Deine Geburtsbegleiterin
  Doula Nadine Helmstedt


"Wäre die Doula ein Medikament, wäre es unethisch, es nicht zu verwenden."

-Dr. John Kennell-





Nach der Studie der angesehenen Cochrane Collaboration haben Frauen mit einer kontinuierlichen „Eins-zu-Eins“ Geburtsbetreuung durch eine außenstehende Person, im Vergleich zu Frauen ohne kontinuierlicher Betreuung u.a. in folgenden Punkten ein geringeres Risiko:
• 41% weniger Saugglocken- oder   Zangengeburten
• 33% weniger Unzufriedenheit und/oder   negative Geburtserfahrungen
• 28% weniger Schmerzmittel oder   Anästhetika
• 26% weniger Kaiserschnittgeburten

Die Untersuchungen ergaben außerdem, dass:
• Eltern sich sicherer und betreuter fühlten
• Eltern sich erfolgreicher an ihre neue   Familiendynamik anpassten
• wesentlich mehr Babys voll gestillt wurden
• Eltern mehr Selbstvertrauen im Umgang   mit dem Baby hatten
• Frauen signifikant seltener an   Wochenbettdepressionen litten.


Sie kamen daher zu dem Schluss, dass alle Frauen Unterstützung während der Schwangerschaft, der gesamten Wehentätigkeit, von ihrem Beginn an bis zur Geburt, und in der Zeit danach im Wochenbett haben sollten. In jedem Fall schafft eine Geburt mit einer Doula schönere Erinnerungen, mehr Freude an der eigenen Kraft und Ausdauer sowie einen Hauch von Luxusgefühl, dass sich jede Gebärende verdient hat!


(Quelle: Hodnett et al. Cochrane Database Systemic Review 2003 und Marshall, H. Klaus, John H. Kennell, Phyllis H. Klaus, Doula Der neue Weg der Geburtsbegleitung, Mosaik Verlag 1995)





Birth is better with a doula.


©www.bandenbilder.de©www.bandenbilder.de


Doula Nadine HelmstedtDoula Nadine Helmstedt



 




 

 



An diesem Beckenmodell zeige ich dir, welchen Weg dein Baby durch dein Becken nehmen muss und wie es sich dabei bewegt.  Geburt ist nicht nur die Arbeit der Mama. Auch dein Baby hilft mit seinen Bewegungen und Energie, auf die Welt zu kommen.

©www.bandenbilder.de©www.bandenbilder.de




 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram